Update 20.02.2021:
Maskenpflicht für alle überall in der Schule – Äußerungen der Schulministerin vom 19.02.21
(zu finden unter https://www1.wdr.de/nachrichten/landespolitik/schulstart-pk-gebauer-100.html)
Ab Montag gelte eine verschärfte Maskenpflicht, sagte Gebauer. Alle müssten sowohl auf dem Schulgelände, als auch im Gebäude und am Platz im Unterricht eine medizinische Maske tragen. Für die Klassen 1 bis 8 gelte, wer Probleme habe, eine passende medizinische Maske zu finden, dürfe auch eine Alltagsmaske nutzen. Und Gebauer betonte: „Wir alle wissen, dass Schülerinnen und Schüler Maskenpausen brauchen„, diese Belange würden die Lehrkräfte auch weiter berücksichtigen.
Somit müssen unsere Schülerinnen und Schüler auch am Platz im Unterricht eine Maske tragen. 

Update 19.02.2021: Alle wichtigen Informationen zum Beginn des Wechselunterrichts am 22.02.21 finden Sie im aktuellen Elternbrief: EB Wechselunterricht ab 22.02.2021

Anmeldung für die Notbetreuung bitte per E-Mail bei der Klassenlehrerin möglichst mit diesem Formular.

Organisation des Wechselunterrichts ab 22.02.21
Jede Klasse wird in zwei Gruppen eingeteilt: Gruppe 1 und Gruppe 2. Wenn Gruppe 1 in der Schule unterrichtet wird, hat Gruppe 2 Distanzunterricht zu Hause. Wenn Gruppe 2 in der Schule ist, hat Gruppe 1 Distanzunterricht zu Hause. Es wird täglich gewechselt: Ihr Kind ist einen Tag in der Schule, am nächsten Tag hat es Distanzunterricht zu Hause.
Die Klassenlehrerin teilt Ihnen mit, zu welcher Gruppe Ihr Kind gehört.
Präsenzunterricht in der Schule an folgenden Wochentagen: 
22.02. bis 26.02.:  Gruppe 1 MO, MI, FR, Gruppe 2 DI, DO
01.03. bis 05.03.:  Gruppe 1, DI, DO, Gruppe 2 MO, MI, FR
08.03. bis 12.03.:  Gruppe 1 MO, MI, FR, Gruppe 2 DI, DO
15.03. bis 19.03.:  Gruppe 1 DI, DO, Gruppe 2 MO, MI, FR
22.03. bis 26.03.:
  Gruppe 1 MO, MI, FR, Gruppe 2 DI, DO
An den Präsenztagen haben die Klassen 1/2  vier Stunden Unterricht, die Klassen 3 und 4 fünf Stunden Unterricht.

Empfehlung für Eltern bei Erkältungssymptomen des Kindes
Vor Betreten der Schule, also bereits im Elternhaus, muss abgeklärt sein, dass die Schülerinnen und Schüler keine Symptome einer COVID-19-Erkrankung aufweisen. Sollten entsprechende Symptome vorliegen, ist eine individuelle ärztliche Abklärung vorrangig und die Schule zunächst nicht zu betreten.
Bei Erkältungssymptomen sind viele Eltern unsicher, ob sie ihr Kind in die Schule schicken dürfen. Im Bildungsportal steht ein Schaubild (https://www.schulministerium.nrw.de/themen/schulsystem/elterninfo-wenn-mein-kind-zuhause-erkrankt-handlungsempfehlung) zur Verfügung, das Eltern eine Empfehlung gibt, was bei einer Erkrankung ihres Kindes zu beachten ist.

Aktuelle Informationen und Links zum Coronavirus finden Sie unter www.rki.de