Update 11.01.2021:
Telefonische Erreichbarkeit bis zum 31.01.21: täglich von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr unter 02724-325
Update 08.01.2021:
Schulbusverkehr:
Ab Montag, 11.01.2021 fährt morgens ein Schulbus für die Betreuungskinder. Die geänderten Abfahrtszeiten finden Sie hier. Nach der Betreuung fährt kein Schulbus. Entweder fahren die Kinder mit dem Linienbus nach Hause oder sie werden von den Eltern abgeholt.
Abholzeit für die Materialien: Montag, 11.01.2021 von 9.00 Uhr bis 11 Uhr.
Bitte die Klassenpadlets nutzen:
Weitere Informationen z. B. zur Rückgabe der bearbeiteten Materialien, zusätzliche Erklärungen, weiterführende Übungen etc. finden Sie in den Klassenpadlets.
Die Klassenlehrerin ist zu den üblichen Unterrichtszeiten erreichbar und steht Ihnen und Ihrem Kind für Fragen, Erklärungen etc. zur Verfügung.

Update 07.01.2021:
Ab Montag, den 11. 01.21 bis Freitag, 29.01.2021 wird der Unterricht als Distanzunterricht erteilt. Ab Montag, den 11. Januar 2021 gibt es ein Betreuungsangebot für diejenigen Schülerinnen und Schüler, die nach Erklärung Ihrer Eltern nicht zuhause betreut werden können. Die Betreuung findet zeitlich im Umfang des regulären Unterrichts- und Ganztags- bzw. Betreuungszeitraums statt (Anmeldung bitte umgehend per E-Mail bei der Klassenlehrerin). Bitte benutzen Sie möglichst dieses Anmeldeformular . Es können auch Schülerinnen und Schüler angemeldet werden, die bisher noch nicht in der Betreuung/OGS angemeldet waren.
Während der Betreuung findet kein Unterricht statt. Die Betreuungsangebote dienen dazu, jenen Schülerinnen und Schülern, die beim Distanzunterricht im häuslichen Umfeld ohne Betreuung Probleme bekämen, die Erledigung ihrer Aufgaben in der Schule unter Aufsicht zu ermöglichen. Die Aufsicht übernimmt an unserem Schulverbund das Personal des offenen Ganztags.
Alle Eltern sind aufgerufen, ihre Kinder – soweit möglich – zuhause zu betreuen, um so einen Beitrag zur Kontaktreduzierung zu leisten. Um die damit verbundene zusätzliche Belastung der Eltern zumindest in wirtschaftlicher Hinsicht abzufedern, soll bundesgesetzlich geregelt werden, dass das Kinderkrankengeld im Jahr 2021 für 10 zusätzliche Tage pro Elternteil (20 zusätzliche Tage für Alleinerziehende) gewährt wird. Der Anspruch soll auch für die Fälle gelten, in denen eine Betreuung des Kindes zu Hause erfolgt, weil dem Appell des Ministeriums für Schule gefolgt wird.
Für Klassenarbeiten gilt: Bis zum 31. Januar 2021 werden keine Klassenarbeiten geschrieben, da der Unterricht im 1. Schulhalbjahr eine ausreichende Basis für die Leistungsbewertung auf dem Halbjahreszeugnis geschaffen hat.
Link zur Schulmail

Update 06.01.2021:
Info des Schulministeriums

Empfehlung für Eltern bei Erkältungssymptomen des Kindes

Vor Betreten der Schule, also bereits im Elternhaus, muss abgeklärt sein, dass die Schülerinnen und Schüler keine Symptome einer COVID-19-Erkrankung aufweisen. Sollten entsprechende Symptome vorliegen, ist eine individuelle ärztliche Abklärung vorrangig und die Schule zunächst nicht zu betreten.
Bei Erkältungssymptomen sind viele Eltern unsicher, ob sie ihr Kind in die Schule schicken dürfen. Im Bildungsportal steht ein Schaubild (https://www.schulministerium.nrw.de/themen/schulsystem/elterninfo-wenn-mein-kind-zuhause-erkrankt-handlungsempfehlung) zur Verfügung, das Eltern eine Empfehlung gibt, was bei einer Erkrankung ihres Kindes zu beachten ist.

Aktuelle Informationen und Links zum Coronavirus finden Sie unter www.rki.de