Betreuung in den Sommerferien
Das Schulministerium erarbeitet derzeit Konzepte, ob und wie eine Notbetreuung und gegebenenfalls weitere Angebote in den Ferien stattfinden. Neue Entwicklungen und Informationen werden hier umgehend veröffentlicht. Gegebenenfalls ist das geplante Angebot aufgrund der aktuellen Situation nicht überall vollumfänglich aufrecht zu erhalten. Hierfür plant das Schulministerium ein entsprechendes Zusatzangebot und wird darüber zeitnah informieren. 
Präsenzunterricht
Ab Montag, dem 11. Mai 2020, werden tageweise rollierend alle Jahrgänge wieder unterrichtet. Bis zu den Sommerferien wird also an jedem Wochentag nur ein Jahrgang unterrichtet. Der Jahrgang wird je nach Größe in zwei oder drei Lerngruppen aufgeteilt. Alle weiteren Informationen zum Schulstart der Jahrgänge 1, 2 und 3 finden Sie in den Elternbriefen:
Anlagen zu den Elternbriefen:
Schülerfahrverkehr
Bitte besprechen Sie die neuen Busregeln ausführlich mit Ihrem Kind.
Die Busabfahrtszeiten haben sich wie folgt geändert:
Elternbrief zum Schulstart des Jahrgangs 4
Alle Informationen zum Schulstart des Jahrgangs 4 haben wir in einem Elternbrief  zusammengefasst. Weitere Infos:

Notbetreuung
1) Tätigkeitsbereiche
Für den Anspruch auf die Notbetreuung in Schulen gelten seit dem 23. April 2020 erweiterte berufliche Tätigkeitsbereiche. Grundlage bildet die Corona-Betreuungsverordnung (CoronaBetrVO), die mit Wirkung vom 27. April 2020 angepasst wird. Ein aktualisiertes Formular zum Nachweis des Betreuungsbedarfs für die Eltern finden Sie hier.
2) Alleinerziehende Elternteile
Alleinerziehende Elternteile, die einer Erwerbstätigkeit nachgehen oder die sich aufgrund einer Schul- oder Hochschulausbildung in einer Abschlussprüfung befinden, haben ab dem 27. April 2020 Anspruch auf die Teilnahme ihres Kindes an der Notbetreuung, sofern eine private Betreuung nicht anderweitig organisiert werden kann. Dies gilt für jede Erwerbstätigkeit des alleinerziehenden Elternteils, unabhängig von der Auflistung der Tätigkeitsfelder, die sich aus der Anlage der CoronaBetrVO ergeben.
3) Notbetreuung an Wochenenden und Feiertagen
Die Wochenendbetreuung findet nicht mehr statt. An Feiertagen findet ebenfalls keine Notbetreuung statt.

Keine Elternbeiträge für die Betreuung
Für die Monate April und Mai sind keine Elternbeiträge für  die Betreuungsangebote zu zahlen. 

Musikschulbeiträge für April entfallen
Die Musikschule Lennetal wird wegen der coronabedingten Schulschließung und dem damit verbundenen Ausfall des Musikunterrichts die Beiträge für den Monat April nicht einziehen. Das Vorgehen in den Folgemonaten ist zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht geklärt. 

Anmeldung Musikschulunterricht
Die Eltern der Kinder im 1. Schulbesuchsjahr haben einen Brief von der Musikschule erhalten. Den Brief mit der Anmeldung für Schönholthausen finden Sie
hier, für Fretter hier.

Lernangebote für das Lernen zu Hause:
Liebe Eltern, bitte beachten Sie, dass die auf dieser Seite vorgestellten Angebote kommerzieller Anbieter lediglich Anregungen unsererseits sind. Die Nutzung dieser Angebote durch Ihre Kinder erfolgt in eigener Verantwortung.

  • ELTERN: Digitale Materialien und Arbeitshilfen für die Grundschulen Kreis Si-Wi/Olpe
  • Kinderbüro Konfetti   Ideen gegen Langeweile im Alltag
  • Mildenberger-Verlag  (Notfall-Lernpakete für das Lernen zu Hause)
  • Antolin  (Leseförderung, die Passwörter können bei den Klassenlehrerinnen erfragt werden)
  • Mathe-Känguru
  • ANTON-App (App Store, kostenlose Lernapp für Deutsch und Mathematik)
  • Flex und Flo-App (App Store, 0,99€ iOS, 2,99€ Android)
  • KLARO-Labor (Klasse 2000, Bewegungspausen, Passwort: KLARO20+)
  • https://www.oriolus.de/ (der Freischaltcode kann bei den Klassenlehrerinnen erfragt werden)

Regelmäßige Updates durch das Ministerium
Weitere Informationen werden auf der Webseite des Ministeriums unter www.schulministerium.nrw.de veröffentlicht und stetig aktualisiert.

Aktuelle Informationen, Links und Telefonnummern zum Coronavirus finden Sie unter www.kreisolpe.de und www.rki.de