Altweiber – närrisches Treiben

An Altweiber kommen alle Kinder und Lehrerinnen verkleidet zur Schule. In den ersten beiden Stunden wird in den Klassen gefeiert.

Am Standort Fretter versammeln sich nach der großen Pause alle Kinder und Lehrerinnen zur gemeinsamen Karnevalsfeier in der Turnhalle. Eltern in Feierlaune sind ebenfalls herzlich willkommen. Die Funkengarde und die Prinzengarde ziehen zusammen mit dem Karnevalsprinz in die Turnhalle ein. Die Kinder begrüßen auch das Kinderprinzenpaar. Die Miniprinzengarde und die Barbie-Girls treten ebenfalls auf. Danach wird noch gemeinsam in der Turnhalle gefeiert.

Am Standort Schönholthausen ziehen nach der großen Pause alle Kinder und Lehrerinnen durch den Ort Schönholthausen. Der Umzug erfolgt mit viel Getöse. Im Jahr 2017 war das Dreigestirn zum ersten Mal zu Gast in der Schule Schönholthausen.

Erstkommunion

Am Standort Schönholthausen basteln die Schülerinnen und Schüler der Klasse 4 Papierherzen mit einem Segensspruch für die Erstkommunionkinder. Diese Herzen schmücken am Tag der Erstkommunion die Hauseingangstüren der Erstkommunionkinder.

Am Montag nach der Erstkommunionfeier findet ein Dankgottesdienst statt.  Alle Klassen des Standortes Schönholthausen besuchen den Gottesdienst in der Pfarrkirche Schönholthausen. Findet der Gottesdienst in der St. Luzia-Kirche in Ostentrop statt, besuchen nur die Klassen 3/4 zusammen mit den Klassenlehrerinnen den Gottesdienst.

Alle Kinder des Standortes Fretter besuchen den Dankgottesdienst der Erstkommunionkinder in Fretter. Am Dankgottesdienst der Kinder aus Serkenrode, Fehrenbracht und Schliprüthen nehmen nur die Kinder der dritten Klasse mit ihrer Klassenlehrerin teil.

Für den Montag nach der Erstkommunion werden die Erstkommunionkinder und ihre Geschwister beurlaubt.

Sankt Martin

Der Kindergarten Zwergenland Ostentrop und die Schule Schönholthausen bereiten im jährlichen Wechsel die Andacht zu Sankt Martin vor, die entweder in der St. Luzia-Kirche in Ostentrop oder in der Pfarrkirche Schönholthausen stattfindet. Im Anschluss an die Andacht erfolgt der Laternenzug durch den jeweiligen Ort.
Am Kindergarten oder an der Grundschule werden dann Brezeln verteilt.

Erntedank

Jedes Jahr richtet ein dörflicher Verein das Erntedankfest in der Schützenhalle Schönholthausen aus. Das Festprogramm wird von den örtlichen Vereinen gestaltet. Auch die Grundschule trägt zum Programm bei, z. B. durch einen Tanz oder einen Gedichtvortrag.

Advent

An jedem Montag nach den Adventssonntagen treffen sich alle Schülerinnen und Schüler mit ihren Klassenlehrerinnen im Flur zu einer kleinen Adventsfeier. Ein Kind zündet die Kerzen des großen Adventskranzes an. Gemeinsam werden Adventslieder gesungen. Es wird eine Geschichte vorgelesen. Erst nach diesem adventlichen Wocheneinstieg verteilen sich alle auf die jeweiligen Klassenräume.
Die Klassen werden adventlich geschmückt. Vor den Weihnachtsferien findet  an jedem Standort eine gemeinsame Weihnachtsfeier in den Nachmittagsstunden statt.

Glaubenszeichen

Seit dem Schuljahr 2006/07 werden den Kindern der Klassen 1/2 am Standort Schönholthausen in einem von der Schule mitgestalteten Gottesdienst  die Glaubenszeichen „Gegrüßet seist du, Maria“ in Form einer Marienfigur und „Vater unser“ in Form des gerahmten Gebets  überreicht. Die Übergabe der Glaubenszeichen wird im Rahmen der Themen „Maria – Mutter von Jesus“ und „Gott – unser Vater“ im Religionsunterricht vorbereitet. Die Schule knüpft mit der Überreichung der Glaubenszeichen an das bereits im Kindergarten übergebene Glaubenszeichen „Bibel“ an. So werden bis zur Erstkommunion kontinuierlich Verbindungen zur Pfarrgemeinde geschaffen und die Kinder erleben, dass Gott ein ständiger Wegbegleiter ist.

Schulfest

Alle vier Jahre findet an unserer Schule ein Schulfest statt.  Somit hat jedes Kind die Möglichkeit, in seiner Grundschulzeit einmal ein Schulfest mitzuerleben.
Das Schulfest wird unter ein bestimmtes Motto gestellt, wie z. B. „Zirkus“. Um dieses Thema drehen sich dann sämtliche Aufführungen und Aktivitäten.